Überspringen zu Hauptinhalt
Lukas Rietzschel Liest

Lukas Rietzschel liest

In diesem Jahr hat ein weiterer hochkarätiger Autor und diesjähriger Stipendiat der Villa Concordia die Vorlesungsreihe der Fach- und Berufsoberschule fortgeführt. Lukas Rietzschel ist 1994 in Ostsachsen geboren und aufgewachsen und musste dort die zunehmende Entwicklung und Radikalisierung einer rechten Szene, auch im eigenen Freundeskreis, miterleben. Dies bildete die Motivation für seinen ersten Roman „Mit der Faust in die Welt schlagen“ von 2018. Er sucht darin keine Antworten auf den Rechtsruck seiner Heimatregion, greift aber die Probleme der Verwahrlosung und Perspektivenlosigkeit nach der Wende auf, indem er seine jugendlichen Protagonisten über mehrere Jahre hinweg auf deren Weg in die Radikalisierung beobachtet. 

Die Schüler der 12. Klassen hingen förmlich an den Lippen des Autors, der es sehr gut verstand, durch eine Mischung aus Lesung und Dialog einen Denkprozess über die eigene Haltung zu Problemen und Herausforderungen unserer Zeit auszulösen, indem er auch immer wieder persönlich Erlebnisse und Erfahrungen im Umgang mit Rechtsgerichteten aufgriff und reflektierte. Auf diese Weise hat die diesjährige Autorenbegegnung sicher einen sehr nachhaltigen Eindruck beim begeisterten Publikum hinterlassen.

Kerstin Maier

Die Autorinnen und Autoren der letzten Jahre waren u.a.: Nora Gomringer, Bas Böttcher, Nevfel Cumart, Finn-Ole Heinrich, Pauline Füg, Jonas Lanig, Lilly Lindner, Otto Schwerdt u.v.m.

An den Anfang scrollen