skip to Main Content

Unter dem Dach der Beruflichen Oberschule gibt es die Fachoberschule (FOS) für Schüler mit mittlerem Schulabschluss sowie die Berufsoberschule für Schüler mit abgeschlossener Berufsausbildung (BOS).

Mit mittlerem Schulabschluss

Die Fachoberschule (FOS) führt nach einem mittleren Schulabschluss in zwei Jahren zum Fachabitur und in einem weiteren Jahr zum Abitur (fachgebunden oder allgemein).

Insbesondere Mittelschüler und Wirtschaftsschüler können über Vorklasse und Vorkurs die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Schulbesuch schaffen.

Die Wahl der Ausbildungsrichtung ist frei.

Mit Berufsausbildung

Die Berufsoberschule (BOS) führt nach Berufsausbildung in einem Jahr zum Fachabitur und in einem weiteren Jahr zum Abitur (fachgebunden oder allgemein).

Zusätzlich können in der Vorklasse (1 Jahr Vollzeit) und im Vorkurs (1 Jahr samstags) die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Schulbesuch geschaffen werden.

Die Wahl der Ausbildungsrichtung ist durch die berufliche Vorbildung vorgegeben.

So kommt man in die 11. Klasse FOS

  1. mittlerer Schulabschluss
  2. Nachweis der Eignung
  • Notendurchschnitt von 3,5  in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik im Mittleren Schulabschluss oder Erlaubnis zum Vorrücken in die 11. Klasse des Gymnasiums (Oberstufenreife)
  • Schüler, deren Notendurchschnitt schlechter als 3,5 (D, M, E) ist, können nicht aufgenommen werden.
  • Schüler, denen eine Note im mittleren Schulabschluss fehlt (D, M, E), dürfen eine Eignungsprüfung ablegen oder über die Vorklasse FOS die Eignung nachweisen.

So kommt man in die 12. Klasse BOS

  1. mittlerer Schulabschluss
  2. Nachweis der Eignung
  3. Notwendige berufliche Vorbildung

Notendurchschnitt von 3,5  in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik im Mittleren Schulabschluss oder Erlaubnis zum Vorrücken in die 11. Klasse des Gymnasiums (Oberstufenreife) oder erfolgreicher Abschluss der Vorklasse oder erfolgreicher Abschluss des Vorkurses (§ 7 Abs. 2 FOBOSO) oder bestandene Eignungsprüfung in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik (§ 7 Abs. 2 FOBOSO)

Abgeschlossene Berufsausbildung in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf mit einer Regelausbildungsdauer von mindestens zwei Jahren oder Abgeschlossene schulische Berufsausbildung von mindestens zwei Jahren mit staatlicher Abschlussprüfung oder bestandene Qualifikationsprüfung für ein Amt der zweiten oder dritten Qualifikationsebene nach dem Leistungslaufbahngesetz oder eine mindestens fünfjährige berufliche Tätigkeit

So kommt man in die 13. Klasse FOS

Fachhochschulreife an einer öffentlichen oder staatlich anerkannten Fachoberschule der entsprechenden Ausbildungsrichtung mit einer Durchschnittsnote von 3,0 oder besser

So kommt man in die 13. Klasse BOS

  • Notwendige berufliche Vorbildung (vgl. 12. Klasse BOS)
  • eine nicht nur fachgebundene Fachhochschulreife oder die Vorrückungserlaubnis in die Jahrgangsstufe 13

Zugangsvoraussetzungen Vorklasse FOS

In Bamberg werden aufgrund der großen Nachfrage nur Absolventen von Mittelschule und Wirtschaftsschule aufgenommen, die im mittleren Schulabschluss den Notenschnitt von 3,5 (D, M, E) erfüllen.

Weitere Aufnahmevoraussetzung ist ein Beratungsgespräch beim Beratungslehrer oder die Teilnahme an einer entsprechenden Informationsveranstaltung.

Schüler, denen eine Note im mittleren Schulabschluss fehlt (D, M, E), können über die Vorklasse FOS die Eignung nachweisen.

Zugangsvoraussetzungen Vorklasse BOS

  • Notwendige berufliche Vorbildung (vgl. 12. Klasse BOS)
  • mittlerer Schulabschluss oder bestandene Aufnahmeprüfung in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik (§ 7 Abs. 2 FOBOSO)

Der richtige Einstieg

An unsere Schule kommen Schüler mit unterschiedlichen Werdegängen von verschiedenen Schularten und Ausbildungsgängen. Je nach Vorbildung sind unterschiedliche Einstiege bei uns sinnvoll. Folgende Empfehlungen sind pauschal. Nutzen Sie auch das Angebot unserer Schulberatung durch Herrn Gensler.

Die Umstellung von der Mittelschule auf die Fachoberschule ist eine große Herausforderung und gelingt bei weitem nicht allen.

Den sicheren Weg gehen Sie über die Vorklasse FOS.

Dieses zusätzliche Schuljahr verschafft Ihnen eine solide Grundlage für die 11. Klasse.

Schülern mit guten und sehr guten Noten trauen wir auch den direkten Einstieg in die 11. Klasse zu.

Egal ob Sie Vorklasse oder 11. Klasse favorisieren: Wir empfehlen den Besuch des Vorkurses samstags von Januar bis Juni neben dem Besuch der Mittelschule. Dort bekommen Sie ein Gefühl für die Anforderungen unserer Schule und haben eine gute Entscheidungsgrundlage. 

Falls Sie sich doch für eine Ausbildung entscheiden, können Sie anschließend über die BOS das Fachabitur in schnellstens einem Jahr erwerben.

Wirtschaftsschüler bringen gerade in den wirtschaftlichen Fächern gute Grundlagen mit.

In den übrigen Fächern, insbesondere in Mathematik ist der Sprung an die Fachoberschule jedoch groß.

Den sicheren Weg gehen Sie über die Vorklasse FOS. 

Dieses zusätzliche Schuljahr verschafft Ihnen eine solide Grundlage für die 11. Klasse.

Schülern mit überwiegend guten Noten gelingt in der Regel der direkte Einstieg in der 11. Klasse. 

Wenn Sie den Schnitt von 3,5 gerade so geschafft haben, sollten Sie ernsthaft über die Vorklasse nachdenken.

Egal ob Sie Vorklasse oder 11. Klasse favorisieren: Wir empfehlen Ihnen den Besuch des Vorkurses samstags von Januar bis Juni neben dem Besuch der Wirtschaftsschule. Dort bekommen Sie ein Gefühl für die Anforderungen unserer Schule und haben eine gute Entscheidungsgrundlage. 

Falls Sie sich doch für eine Ausbildung entscheiden, können Sie anschließend über die BOS das Fachabitur in nur einem Jahr erwerben.

Nähere Informationen zu Vorkurs und Vorklasse FOS finden Sie hier.

Die Fachoberschule schließt lückenlos an der Realschule an. Wenn Sie den Schnitt von 3,5 in Deutsch, Englisch und Mathematik geschafft haben und mit der richtigen Einstellung starten, sind die Erfolgsaussichten sehr gut.

Somit steht einem Einstieg in die 11. Klasse nichts im Wege.

Sollten Sie den Schnitt von 3,5 nicht geschafft haben, können Sie im Anschluss an eine Ausbildung über die BOS das Fachabitur in nur einem Jahr erwerben. Die Vorklasse FOS steht Realschülern nur in besonderen Ausnahmefällen (z.B. längere Krankheit) offen.

Zur Wahl der Fachrichtung:

Grundsätzlich stehen Ihnen alle Fachrichtungen offen. Wenn Sie einen ähnlichen Zweig wie an der Realschule wählen, starten Sie mit einem Vorsprung gegenüber anderen Mitschülern. Aber auch eine Umorientierung ist gut machbar. Interesse an den Fächern ist genauso wichtig wie die Vorkenntnisse.

Der Unterricht des Gymnasiums bereitet auf das Abitur vor. Somit bringen Sie gute Voraussetzungen für die FOS mit.

Falls Sie am Gymnasium die Vorrückungserlaubnis in die 11. Klasse erworben haben, müssen Sie den Schnitt von 3,5 in Deutsch Englisch und Mathematik nicht nachweisen und können in die 11. Klasse FOS einsteigen.

Falls Sie den Mittleren Schulabschluss über die Besondere Prüfung erworben haben, müssen Sie dort einen Notenschnitt von 3,5 in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch nachweisen.

Sollten Sie die Voraussetzungen für die 11. Klasse nicht erfüllen, können Sie im Anschluss an eine Ausbildung über die BOS das Fachabitur in nur einem Jahr erwerben.

Falls Sie Ihr Fachabitur nicht an einer Beruflichen Oberschule in Bayern erworben haben, gibt es i.d.R. praktische Probleme. Vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch mit Herrn Gensler. 

In der 12. Klasse BOS schreiben Sie nach nur neun Monaten die Fachabiturprüfung. Entsprechend hoch ist das Tempo dort. Vorkurs und Vorklasse erhöhen die Erfolgschancen. 

Haben Sie Ihren Mittleren Schulabschluss an der Mittelschule oder der Berufsschule erworben?

Wir empfehlen Ihnen grundsätzlich den Besuch der Vorklasse, auch wenn Sie bereits die Voraussetzungen für den Besuch der 12. Klasse erfüllen.

Haben Sie Ihren Mittleren Schulabschluss an der Realschule oder am Gymnasium erworben?

Wir empfehlen Ihnen den Besuch des Vorkurses (1 Jahr samstags). Sie frischen dort Ihr schulisches Wissen auf und können dort die Eignung für die 12. Klasse erwerben. Mit den richtigen Noten (alle Fächer mindestens 3) haben Sie in der 12. Klasse keine Probezeit mehr.

Haben Sie Ihren Mittleren Schulabschluss an der Wirtschaftsschule erworben?

Wir empfehlen Ihnen den Besuch von Vorkurs oder Vorklasse (je nach Leistungsfähigkeit). Falls Sie unsicher sind, lassen Sie sich von uns beraten.

Sie wollen direkt in der 12. Klasse starten und haben die Eignung noch nicht?

Entscheiden Sie sich zwischen Eignungsprüfung im Juli, Vorkurs oder Vorklasse

Falls Sie Ihr Fachabitur nicht an einer Beruflichen Oberschule in Bayern erworben haben, gibt es i.d.R. praktische Probleme. Vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch mit Herrn Gensler. 

Eignungsnachweis

Falls die Eignung nicht über den mittleren Schulabschluss erbracht werden kann (Deutsch, Mathematik, Englisch besser als 3,5), gibt es an der BOS drei Möglichkeiten diese Eignung nachzuholen:

  1. Die Eignungsprüfung Ende Juli
    Einmalige Prüfung in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch. Sie bereiten sich in eigener Verantwortung vor.
  2. Der Vorkurs der BOS
    Samstagskurs in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch über 1 Jahr an unserer Schule.Für Interessierte, die samstags beruflich verhindert sind oder zu spät dran sind, ist auch der halbjährige Vorkurs der virtuellen Berufsoberschule Bayern eine Alternative (www.vibos.de), der im Februar mit dem betreuten Angebot beginnt.
  3. Die Vorklasse der BOS
    Ein Jahr Vollzeitunterricht an unserer Schule. Neben intensiver Vorbereitung in Deutsch, Mathematik und Englisch, werden auch bereits die Profilfächer der einzelnen Fachrichtungen unterrichtet.

Die Eignung gilt in allen drei Fällen als erbracht, wenn

  1. in sämtlichen Fächern mindestens die Note 4 erzielt wurde oder
  2. die Note 5 in höchstens einem Fach ausgeglichen wird durch
    • mindestens die Note 2 in einem anderen Fach oder
    • mindestens die Note 3 in zwei anderen Fächern.
      Zum Ausgleich der Note 5 in einem der Fächer Deutsch, Englisch oder Mathematik können nur Fächer aus dieser Fächergruppe herangezogen werden.

Bitte beachten Sie

Wer im entsprechenden Kalenderjahr im Vorkurs oder einer Vorklasse angemeldet war, kann nicht an der Eignungsprüfung teilnehmen. An der FOS kann die Eignung nur nachgeholt werden, falls im Zeugnis des mittleren Schulabschlusses eine Note fehlt: über die Eignungsprüfung bzw. über die Vorklasse FOS.

Wahl der Fachrichtung

An der FOS ist die Wahl der Fachrichtung frei. Bitte informieren Sie sich über die Profilfächer und den Ablauf des Praktikums in den einzelnen Fachrichtungen.

An der BOS ist die Fachrichtung durch die Berufsausbildung festgelegt.

Welche Fachrichtung für Ihren Beruf festgelegt ist, finden Sie hier: www.bfbn.de.
Für einzelne Berufe stehen mehrere Fachrichtungen zur Auswahl.

Ist die Fachrichtung mit einem Stern versehen, ist zusätzlich ein sechswöchiges Praktikum erforderlich.

Wer in eine andere Fachrichtung einsteigen möchte hat drei Möglichkeiten

  1. eine einschlägige berufliche Tätigkeit von mindestens einem Jahr in Vollzeit oder entsprechender Dauer in Teilzeit,
  2. eine einschlägige fachpraktische Ausbildung an der Fachoberschule.
    Sie können also auch in der 11. Klasse FOS starten.
  3. ein einschlägiges betreutes Berufspraktikum von mindestens sechs Monaten in Vollzeit, das an die fachpraktische Ausbildung der Fachoberschule angelehnt ist und dem die aufnehmende Schule vorher zugestimmt hat.
Back To Top