Überspringen zu Hauptinhalt
Erkundung Des Bamberger Dombergs

Erkundung des Bamberger Dombergs

Für die Klasse IWW13 fand am letzten Schultag vor den Osterferien ein geballtes Kulturprogramm statt. Begonnen wurde mit der aktuellen Ausstellung zu Bamberger Psalter-Handschriften in der Staatsbibliothek Bamberg; Dr. Stefan Knoch, Stellvertreter der Bibliotheksdirektorin, erläuterte sachkundig und einprägsam Nutzung von Psaltern und die ausgestellten Werke bzw. das Faksimile zum Bamberger Psalter. Im Anschluss stand eine Führung durch die derzeit zugänglichen Schauräume der Bamberger Residenz inklusive Gemäldesammlung – mit Schwerpunkt der Alten Meister – auf dem Programm. Interessant war hier der Kontrast zwischen unrenovierten und bereits renovierten Räumen. Eine Exkursion auf den Domberg inkludiert natürlich auch das Gotteshaus. Die Bamberger Maße am Dom durften dabei auch nicht fehlen. Im Anschluss wurde die taggleich eröffnete Sonderausstellung zu Engeln im Diözesanmuseum besucht. Durch die „Engelwelten“ führte kenntnisreich und kompetent der Museumsleiter, Holger Kempkens, persönlich die Klasse IWW13 als erste Gruppe durch die Sonderausstellung. Offen bleibt die Frage, ob Engel männlich, weiblich, divers oder anthropozoomorphe Mischwesen sind. Die Osterfeiertage geben einem persönlich vielleicht Antwort, Beistand fürs anstehende Abitur kann man sich auch von seinem individuellen „Schutzengel“ erhoffen.

Reimar Dietz

An den Anfang scrollen