skip to Main Content
Handwerk Hat (wirklich) Einen Goldenen Boden

Handwerk hat (wirklich) einen goldenen Boden

Davon konnten sich die Schülerinnen und Schüler der W11a und der T11a der Beruflichen Oberschule Bamberg am 16. Oktober 2018 beim Besuch der Handwerksmesse  im Berufsbildungs- und Technikzentrum der Handwerkskammer Bamberg selbst überzeugen.

Beim Abiturienten-Nachmittag wurden zunächst in einer kurzen Präsentation die Vorzüge einer Tätigkeit im Handwerk dargestellt. Dazu gehört sicherlich das mit über 130 Ausbildungsberufen riesengroße Spektrum des Handwerks, die hohe Situations- und Praxisorientierung und nicht zuletzt die Verbindung von Kopf- und Handarbeit in Verbindung mit modernster Technologie. Dies alles macht eine Ausbildung im Handwerk zu einer hervorragenden Alternative zu einem Hochschulstudium mit unsicherem Ausgang.

Aufgrund des in den nächsten Jahren anstehenden Generationswechsels in vielen Betrieben bestehen für motivierte Handwerker gute Möglichkeiten zur Betriebsübernahme und der damit verbundenen beruflichen Selbständigkeit. Aber auch im Ausland bestehen Top-Chancen mit einer fundierten Ausbildung im deutschen Handwerk.

Bei einem abschließenden Rundgang durch die Ausstellung gewannen die Schülerinnen und Schüler einen guten Überblick über viele verschiedene Handwerksberufe – von den Anlagenmechanikern über die KfZ-Mechatronikerinnen, Maurer bis zu den Zimmerleuten (und viele mehr!).

Das Sprichwort „Handwerk hat goldenen Boden“ entspricht immer mehr der Wirklichkeit. Dies konnten die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler von der Messe mitnehmen: Nicht nur Akademiker, auch Berufseinsteiger im Handwerk können sich zukünftig über gute Arbeitsbedingungen freuen.

Back To Top